Gleichwelle – Hytera DS-6310 Simulcast

Das Gleichwellen-Funksystem DS-6310 Simulcast von Hytera basiert auf dem offenen DMR-Standard und ermöglicht den Betrieb eines konventionellen DMR-Funksystems (DMR Tier II) als Gleichwellennetz.

Es ist besonders geeignet, wenn große Gebiete frequenzeffizient mit Funk versorgt werden müssen und der Schwerpunkt der Funkkommunikation auf der digitalen Funktionalität eines DMR-Tier-II-Systems liegt. Dank der Gleichwellen-Technik ist nur ein Frequenzpaar für ein solches Funksystem erforderlich, unabhängig von der Anzahl der Basisstationen im Netz.

Flexible Vernetzung dank IP-Technik

Die IP-basierte Systemarchitektur des Gleichwellen-Funksystems ermöglicht eine flexible Vernetzung und stellt zudem niedrige Anforderungen an die Systemverbindungen. Auf der Grundlage handelsüblicher Netzwerktechnik, wie Server, Switches und Router, lässt sich das IP-Verbindungsnetz des Gleichwellen-Systems kostengünstig aufbauen, betreiben und erweitern.

Weitere Vorteile auf einen Blick:

  • Jedes DMR-Tier-II-Funkgerät kann verwendet werden
  • Analog- und/oder Digitalbetrieb
  • Mehr Kapazität durch intelligentes Systemmanagement (Subnetting)
  • Bis zu 500 Gleichwellenträger können an einer zentralen Steuereinheit betrieben werden
  • Anbindung an eine Telefonanalage per SIP-Standard
  • Vernetzung mehrerer zentrale Steuereinheiten ist möglich
  • Zentrale Steuereinheiten können redundant ausgeführt werden
  • Gleichwellen-Basisstationen unterstützen bis zu 4 Gleichwellenträger / 8 Kommunikationskanäle
  • Hohe Sprachqualität dank „Dynamic Voting“
  • Automatischer IP-Delay-Ausgleich
Menü